Farbe des Jahres 2014

09 Jan 2014
Farbe des Jahres 2014

1.677 Sonderfarben zählt der Pantone-Farbfächer mittlerweile – ermittelt von Trendscouts, die auf Strömungen hören und den Zeitgeist analysieren. Als Farbe des Jahres 2014 wurde Nummer 18-3224 aka Radiant Orchid gekürt – ein leichtes Violett. Es steht für Kreativität, Inspiration und Originalität.

Das US-Unternehmen Pantone hat ein Farbsystem mit mittlerweile 1677 Sonderfarben entwickelt, dessen Mischungsverhältnisse weltweit den Ton angeben bei den Dingen, die unser Leben bunt machen. Jedes Jahr sendet sie dafür Scharen von Trend-Scouts aus, die Vernissagen, Filmpremieren und Clubs besuchen. Sie blättern Magazine durch, lesen Blogs, schauen Nachrichten, hören auf Stimmungen, analysieren den Zeitgeist. Im vergangenen Jahr kamen die Trend-Scouts zu dem Ergebnis, dass Emerald Smaragd, ein intensiver Grünton, die Farbe der Zeit wäre, als Ausdruck von Wachstum und Erneuerung. 2014 soll es nun Radiant Orchid sein, das uns beflügelt und gleichzeitig Abendkleider und Anzüge färbt, Akzente setzt auf Nägeln, Lidern und in Cocktailgläsern.

Radiant Orchid lebt von der Spannung zwischen kalten Blautönen und warmen Rot-Nuancen. Die enthaltenen Komplementärfarben sorgen auch dafür, dass Radiant Orchid überraschend gut zu verschiedenen anderen Farben passt. Für Wohndesign, Inneneinrichtung und Mode ergeben sich so vielfältige Möglichkeiten. Während Blau die Lieblingsfarbe der Deutschen ist, gefolgt von Rot und Grün, gehören Braun, Orange – und Lila – zu jenen Tönen, die die Wenigsten bei Umfragen als ihre Favoriten angeben.

Symbol für Gewalt, Macht und Ewigkeit

„Viola“ lautet die lateinische Bezeichnung für das violette Veilchen, und „Violentia“ heißt Gewalt. Purpur, das ursprünglich nicht rot, sondern violett war, galt schon in der Antike als Farbe der Herrscher. Römische Senatoren trugen einen Streifen Purpur auf der Toga, Könige und Kaiser hüllten sich in Krönungsmäntel. Papst Paul II. hat 1464 den Purpurmantel für Kardinäle eingeführt.

Purpur-Rot ist die Farbe der Macht und der Ewigkeit erst, seit nicht mehr Purpurschnecken den Farbstoff liefern, sondern Schildläuse. Aber auch in diesem uns als Purpur geläufigen Ton schimmert es lila. Rot und Blau treffen sich hier, Wärme und Kälte, Feuer und Wasser, weibliche und männliche Elemente. Lila ist so spannungsgeladen wie keine andere Farbe – und deshalb so reizvoll. Geheimnisvoll ist sie allemal. Undurchsichtig, beunruhigend, verführerisch. Und auf besondere Weise individuell.

Was ist Pantone?

Pantone Matching System (PMS) ist der Name eines international weit verbreiteten Farbsystems, das hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt wird. Es wurde 1963 von der Pantone LLC, einem amerikanischen Unternehmen mit Sitz in New Jersey (USA), entwickelt.

Das PMS enthält aktuell 1.677 Sonderfarben, die größtenteils nicht im Vierfarbdruck erzielt werden können, und ordnet diesen Farben eindeutige Bezeichnungen in Form von Nummern zu. Wie bei jedem Farbsystem steht dahinter die Absicht, die Kommunikation zwischen allen an der Erstellung von Druckprodukten Beteiligten zu vereinfachen, da der Informationsaustausch mithilfe von Pantone-Farbnummern weltweit schnell und vor allem objektiv erfolgen kann.

 

Fotonachweis: www.pantone.de